Tag 17: Danke

Heute ging’s von Admont über das Pyhrgasgatter nach Spital am Pyhrn ins vierte Bundesland meiner Tour, Oberösterreich. Eine etwas kürzere Etappe mit viel Forstweg und trotzdem ein paar schönen Eindrücken: die mächtige Haller Mauer, ein Salzlehrpfad, bei dem ich eine Gradieranlage ausprobiert habe (Salzwasser tropft über Tannenzweige, die dadurch ätherische Öle freigeben und mit der salzhältigen Luft die Lungen beleben) und die schönste Felsklamm Oberösterreichs, die Dr. Vogelgesang-Klamm mit einer beeindruckenden Steiganlage über Wasserfällen.

Ich spüre heute Müdigkeit und bin gerade froh, etwas Zeit für mich in Spital zu haben.

Und ich nutze diese Zeit sehr gerne um DANKE zu sagen für eure bisherige tolle Unterstützung und eure Beiträge, die mich alle sehr berühren. Auch wenn viele für mich nicht sichtbar meine Tour verfolgen, so sehe ich in den Statistiken beeindruckende Zugriffszahlen. Alle eure Nachrichten erreichen mich und freuen mich sehr, auch wenn ich nicht antworte, da mein Fokus derzeit am Gehen liegt.

Morgen stellt sich das Wetter um und die Tour wird einen neuen Charakter bekommen. Ich bin gespannt welchen.

Schön, dass ihr da und dabei seid!

  • Dr. Vogelgesang-Klamm Spital am Pyhrn

3 thoughts on “Tag 17: Danke

  1. Andrea

    Nach 17 Tagen mit großer Hitze darf der Körper schon mal ein bisschen Regeneration fordern.
    Alles Gute auf deinem weitern Weg heim .
    Andrea

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog abonnieren

Du bekommst die News direkt an deine email-Adresse, damit du nichts versäumst: